CHUCK SURF

Für einen guten und erfolgreichen Start auf dem Wasser

 
Grundkurse: 1-4 Personen
Dauer 2Std.  Fr. 110.00/Pers..
(Im Preis inbegriffen: Miete, Theorie, Balanceübungen, Surfunterricht auf dem Wasser)
                         
Intensivkurse: 1-4 Personen
Dauer 4Std  (2x2 Std.) Fr. 200.00/Pers.
(Im Preis inbegriffen: Miete, Aufriggen (mit eigener Surfausrüstung möglich), Theorie, Sicherheit, Balanceübungen und Manöver auf dem Wasser. Int'l Grundkurs-Surfschein beim Abschluss)
 
Schulungsorte:  Ost-Schweiz Spots: Hallwilersee (Treffpunkt Strandbad Seerose), Urnersee, Sempachersee (Nottwil) und Bielersee nach Wahl & Könnerstufe
Sprache: Deutsch, Französisch, Englisch und Italienisch
Hinweis: Abmeldungen werden nur bis 24 Stunden vor Kursbeginn oder bei starker Witterung telefonisch angenommen               
Sicheheit und BalanceübungenManöver und Sailing
 

 

First taste of windsurfing /Erste Windsurfe Kostproben!

 
GUT Zu wissen
 
Nicht vergessen: Vor dem Windsurfkurs, nie mit vollem Magen ins Wasser gehen!
Aber ein kleiner Snack ist erlaubt.
 
 
Nach ein paar Stunden auf dem kaltem Wasser, kann man sich echt abkühlen. Ein Neoprenanzug ist zu empfehlen!
TV Tipps "Stand-Up Paddling"

 Interview mit Manu Simmons
     
GUT Zu wissen

Die Anfängerbretter: Diese Surfbretter zeichnen sich durch großes Volumen (zwischen 150 bis 200 Liter) und große Breite aus. Sie besitzen auch ein Schwert, um die Kippstabilität zu erhöhen und ein Abtreiben des Surfanfängers zu vermeiden.

Ideale Segelgrössen: Kinder: 2,5 –4m2 / Erwachsene: 4 –6,5m2

Ideale Windstärke: 0-2,5 Beaufort

Windrichtungen: Onshore und Sideshore

Starboard Rio Medium and Express Rig 2009
 
GUT Zu wissen
Das Einsteigerbrett Freeride: Freeridebretter erfreuen sich großer Beliebtheit bei den meisten Gelegenheits- und Hobbysurfern, da sie unkompliziertes Handling bieten und leicht zu halsen sind. Mit Brettvolumina, die zwischen 85 und 150 Litern (160Litern für schwergewicht) liegen, decken sie den größten Bereich bei den Windsurfbrettern ab und werden von Surfern jedes Alters und Gewichtes gefahren. Ihr Einsatzzweck ist hauptsächlich "normales" Fahren, ob zur Entspannung oder um das einzigartige Gefühl des "Dahingleitens" mit Fusschlaufen zu erleben.
 
Windstärke: 3-7 beaufort
Ideale Segelgrössen und Gewicht: zwischen 3,7 –8,5m2( je nach Windstärke)
Windrichtungen: Onshore, Sideshore, Offshore
          
GUT Zu wissen
 
History
CHUCKSURF since 1977:

1977 Chuck „Charles“ Simmons  gründete zusammen mit dem Besitzer von „Eric Sports“ eine der ersten 17 Windsurfstationen auf der Côte d'Azur im wunderschönen Juan Les Pins. 1979 Chuck (SWSV-Mitglieder) eröffnete eine Windsurfschule bei Meisterschwanden am Hallwilersee und vertrieb die französischen Marken Tiga und Dufour-Bic. 1981 Gesponsert von den italienischen Marken „Sordelli“ und „Barberis“, eröffnete Chuck eine weitere Windsurfschule in Sarzana (Bocca di Magra) in der Toscana, Italien. In Rocca Imperiale, Süditalien, folgte ein Trainingcenter. Hunderte von Menschen lernten dort in kürzester Zeit das Windsurfen und genossen eine coole Zeit. 2008 Chuck‘s Sohn Manu Simmons bildete sich ebenfalls zum Windsurfinstruktor und SUP-Trainer aus.  2009 Chuck Surf - die mobile Windsurfschule

                          

 Chuck 
Mob: 079-326 69 61
Manu
Mob: 076-336 26 40

cs@chucksurf.ch